über mich

Schon als junges Mädchen hat mich der klassische indische Tanz fasziniert. Im Museum Rietberg in Zürich wurde anlässlich einer Ausstellung südindischer Statuen getanzt – das war der Beginn meiner grossen Liebe zur indischen Kultur und der über 2000 Jahre entwickelten Tanzkunst.

Im Anschluss an meinen ersten längeren Aufenthalt in Südindien nach meiner Matur besuchte ich einen ersten Schnupperkurs bei meiner Lehrerin Barbara Dejung in der Tanzschule Nandikara in Zürich. In den folgenden Jahren intensivierte ich das Studium, begann mich auch mit dem karnatischen Rhythmussystem zu beschäftigen und reiste fast jedes Jahr für den Tanz nach Indien.

Am 8. Oktober 2011 habe ich mein Grundstudium mit einem feierlichen, öffentlichen Solo-Auftritt, dem „Arangetram“, erfolgreich abgeschlossen und damit die Bühnenreife erlangt.

Nun geht mein Tanzstudium in der Schweiz und in Indien weiter.

Am Yogaforum München absolviere ich momentan zusätzlich die 3-jährige Ausbildung zur Yogalehrerin.